Astro-Alex fliegt wieder ins All

Er ist einer der wenigen Deutschen, die Dienst in der ISS geleistet haben und noch weniger haben gleich zwei Mal die Ehre gehabt, zur Raumstation fliegen zu dürfen. Im Jahr 2014 war Alexander Gerst das erst Mal im All, 2018 ist das Jahr, in dem er erneut die Erde verlässt. Zusammen mit einem russischen Kosmonauten und einer amerikanischen Astronautin wird er wieder sechs Monate die Erde aus einigen Tausend Kilometer Entfernung betrachten.

Gerst ist auch einer jener Astronauten, die den Dienst Twitter ausgiebig nutzen, um Fans und Interessierte auf dem Laufenden zu halten, was seine Missionen angeht. Unter dem Namen Astro_Alex schickt er auch noch wenige Stunden vor dem Raketenstart Tweets ab. Natürlich wird er auch auf der ISS Zeit haben, über Twitter den aktuellen Stand seiner Mission zu berichten.

Seit einigen Jahren haben viele der Astronauten den Kurznachrichtendienst für sich entdeckt und kleine Mitteilungen über ihre Mission veröffentlicht. Das lag auch daran, dass bis vor kurzem Twitter auf 140 Zeichen beschränkt war – was wenig Datentransfer von der ISS bedeutete und damit sehr einfach zu bewerkstelligen war. Mittlerweile hat Astro Alex eine Million Follower auf Twitter und ist damit ein Mega-Promi.

Was diese Mission so besonders macht: Gerst wird nicht nur wissenschaftliche Experimente durchführen, sondern auch Kommandant der Internationalen Raumstation sein. In dieser Rolle hat er die Verantwortung über die gesamte Mission und ist auch eine Art Befehlshaber. Zu dessen Aufgaben gehörte auch die Zusammenstellung des Teams. Vor allem aber muss er stetigen Kontakt zum Flight Director halten, der in der Bodenstation die Mission leitet. Das reibungslose Zusammenspiel der beiden ist die Grundlage für eine erfolgreiche Mission.

Der Geologe und Vulkanologe wird somit wenig Zeit haben, aus dem All die Erde zu betrachten, wenn es nicht für ein Experiment ist. Dafür hat er aber angekündigt, den Planeten weiter erwandern zu wollen, zum Beispiel im Himalaya.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *